Kontakt||Sitemap||Jobs||Impressum||Copyright/AGB||
english version
Menü LinksReferenzenChemisch-analytische Betreuung
 

Referenzprojekt: Chemisch-analytische Betreuung


Interview mit Dipl.-Ing. Yousef Garmroudi über ein Projekt zu den Themen Bodenerkundung, Einstufung, Entsorgung nach DV08, AWG und anderen einschlägigen Gesetzesmaterien.


Herr Garmroudi, wie kam es zu diesem Projekt?

Die ehemaligen Bombardier-Werke in Wien 21 sollten zu einem Wohnviertel mit 185 geförderten Wohnungen umgebaut werden. Der Bauherr beauftragte uns direkt.


Was war das Ziel dieses Projektes?

Das Ziel war, dem Erdbauer genaue Vorgaben machen zu können, bis wie weit er den Boden abtragen müsste um einen “komplett sauberen Boden” zu hinterlassen auf dem man mit gutem Gewissen und rechtlich einwandfrei bauen kann.


Welche Leistungen wurden erbracht?

Wir wurden mit der kompletten chemisch-analytischen Betreuung beauftragt.


Gab es Besonderheiten?

Naturgemäß ist bei solchen Altstandorten immer wieder mit unerwarteten Überraschungen zu rechnen, wie zum Beispiel mit einer Fliegerbombe oder einem mit gefährlichem Abfall verfüllten Bombentrichter und ähnliches.


Wieviele Personen aus ihrer Firma waren an den Arbeiten beteiligt?

Wir waren drei Personen vor Ort und in Summe sieben die direkt mit diesem Projekt beschäftigt waren.

Es wurden ja auch laufend qualitätssichernde Maßnahmen gesetzt, sowohl im Labor als auch bei den Probenahmen selbst.


Gibt es sonst noch etwas darüber zu sagen?

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass solch großen Projekte am besten mit ebenfalls sehr erfahrenen Firmen abgewickelt werden sollten. Das erspart in Summe eine ganze Menge Aufwand und die Komplexität der Materie erfordert heute Teams in fast allen Bereichen.


Vielen Dank!